Johanna Plevan
Asset 1Letzte Aktualisierung: Mai 17, 2023

In der Welt des Forex-Handels ist ECN Trading ein sehr beliebtes Marktmodell aufgrund seiner Transparenz. Im Gegensatz zu anderen Modellen gibt es bei ECN-Brokern keine Interessenkonflikte, enge Spreads und ein gleicher Einblick ins Orderbuch für alle Teilnehmer des Netzwerks. Das macht es für Sie als Anleger vorteilhaft, einen ECN-Broker für Forex Trading zu wählen, um von einem transparenten Handelserlebnis zu profitieren.

Wenn Sie auf der Suche nach einem geeigneten Online-Broker sind, der ECN Trading anbietet, lesen Sie jetzt weiter. Wir haben uns die besten ECN-Broker auf dem Markt genau angesehen und bewertet, um Ihnen eine fundierte Entscheidung zu ermöglichen.

Obwohl es viele ECN-Broker auf dem Markt gibt, erfüllen nur wenige von ihnen die oben genannten Qualitätsmerkmale, die sie zu den besten ECN-Brokern machen. Im Folgenden präsentieren wir Ihnen unsere Auswahl der vier besten ECN-Broker für das Jahr 2023:

Die 4 Besten ECN-Broker in Deutschland

Für das News Trading benötigen Sie einen sogenannten „Full-Service-Broker„. Diese Broker bieten nicht nur grundlegenden Zugang zu globalen Märkten, sondern auch eine Vielzahl weiterer Vorteile wie Investmentberatung, Marktanalysen und Zugang zu ausländischen Märkten. ECN-Broker verfügen standardmäßig über Zugang zu Devisen und internationalen Märkten, was sie zu einer guten Wahl für das News Trading macht. 

  • Interactive Brokers | Insgesamt am besten.

Interactive Brokers (IBKR) ist ein global agierender Online- und Forex-Broker, der Ihnen als Investor eine breite Palette an Finanzprodukten zur Verfügung stellt, darunter Aktien, Futures, Forex und Optionen. Das Unternehmen wurde 1978 gegründet und ist bekannt für seine modernen Handelsplattformen und Trading-App, die Anfänger- und fortgeschrittene Anleger gleichermaßen ansprechen.

Mit Zugang zu über 150 verschiedenen Märkten ermöglicht Ihnen IBKR eine globale Diversifikation Ihres Portfolios. Darüber hinaus ist es aufgrund seiner schnellen und effizienten Abwicklung von Trades ein bevorzugter Broker für ECN-News-Trading.

  • Saxo Bank | Beste Wahl für Finanzanalyse.

Die Saxo Bank ist ein dänischer Online-Broker, der für seine herausragende internationale Präsenz und seine fortgeschrittenen Handelsplattformen im Finanzsektor bekannt ist. Seit ihrer Gründung im Jahr 1992 bietet sie eine breite Palette an Produkten, ausgeklügelte Handelsplattformen und exzellente Forschung. Bitte beachten Sie jedoch, dass im Vergleich zu anderen Anbietern möglicherweise höhere Gebühren anfallen.

  • DEGIRO | Beste Wahl für provisionsfreien ETF-Handel.

DEGIRO ist einer der führenden Online-Broker in Deutschland mit einer breiten Kundenbasis von mehr als 2 Millionen Nutzern. Das Unternehmen ist bekannt für seine kosteneffiziente Struktur und bietet Ihnen die Möglichkeit, provisionsfrei mit Aktien und ETFs zu handeln. DEGIRO ist eine ideale Option für alle, die Wert auf günstige Preise legen und gleichzeitig eine hohe Qualität im Online-Handel wünschen.

  • Freedom24 | Beste Wahl für Erstnotierungen zum IPO-Preis.

Bei Freedom24 handelt es sich um einen renommierten Online-Broker, der Ihnen die Möglichkeit bietet, Aktien zu Erstnotierungen zu erwerben. Darüber hinaus können Sie auch in ETFs, Einzelaktien, Anleihen, Futures und Optionen investieren. 

Das Unternehmen wurde im Jahr 2008 gegründet und zählt mittlerweile über 400.000 zufriedene Kunden. Wenn Sie nach einer sicheren und flexiblen Anlageplattform suchen, ist Freedom24 eine ausgezeichnete Wahl.

Interactive Brokers


Interactive Brokers – Handelsplattform

Interactive Brokers: Die wichtigsten Merkmale

Wir haben für Sie die wichtigsten Merkmale von Interactive Brokers zusammengestellt:

Interactive Brokers  – die wichtigsten Merkmale
Außerbörslicher Handel Ja
Benachrichtigungen individuell konfigurierbar Ja 
Finanzinstrumente Forex, Aktien, ETFs, Optionen, Futures, Rohstoffe, Anleihen und Fonds
Ordergebühr 0,005 $ pro US-Aktie (1 $ pro Auftrag);
3,00 €/£ pro Auftrag in der EU.
Forex Gebühren Variabel, beginnend bei 0,08 Basispunkten.
Regulierungsbehörden FINRA, SIPC, SEC, CFTC, IIROC, FCA, CBI, AFSL, SFC, SEBI, MAS, MNB

Interactive Brokers: Vor- und Nachteile

Im Folgenden präsentieren wir Ihnen eine detaillierte Analyse der Vor- und Nachteile von Interactive Brokers:

Vorteile Nachteile
Geringe Provisionen für den Handel mit US-Aktien (für EUR-basierte Konten). ✖ Der Kontoeröffnungsprozess ist kompliziert und langwierig.
Keine monatliche Inaktivitätsgebühr. ✖ Anfänger benötigen eine längere Einarbeitungszeit.
Umfangreichstes Angebot an Finanzinstrumenten und Märkten in der Brokerage-Branche. ✖ Die Navigation auf der Website gestaltet sich schwierig.
Demo-Konto verfügbar.
Ausgezeichneter Ruf (seit 1978 etabliert).
Umfangreiche Forschungs- und Bildungswerkzeuge.
Moderne mobile Trading-App zum Handel mit Aktien, Optionen und ETFs, die sich ideal für Anfänger eignet: IBKR GlobalTrader.

Interactive Brokers: Ein Überblick

Als einer der führenden Anbieter im Bereich des Online-Handels bietet Interactive Brokers (IBKR) Ihnen jederzeit uneingeschränkten Zugang zu den globalen Finanzmärkten. Aufgrund seiner weltweiten Präsenz und der Möglichkeit des 24-Stunden-Handels ist IBKR ein Spitzenreiter unter den ECN-Brokern für das News-Trading. 

Der ECN-Broker ist bereits seit 1978 erfolgreich am Markt tätig und hat bereits mehrere Finanzkrisen gemeistert. Hier finden Sie ein breites Angebot an Finanzprodukten für sowohl Einsteiger als auch erfahrene Trader. Zudem bietet das Unternehmen maßgeschneiderte mobile Apps an, die an Ihr Erfahrungsniveau angepasst sind und einfach zu bedienen sind. 

Als „One-Stop-Shop“ Broker bietet IBKR Ihnen alles an einem Ort! Sie können außerhalb der regulären Handelszeiten handeln und von besonders günstigen Bankenwechselkursen profitieren, wenn Sie Währungen tauschen möchten. Mit über 100 verfügbaren Währungspaaren und äußerst niedrigen Bid-Ask-Spreads von durchschnittlich 0,08 bis 0,20 Basispunkten (1/100 von 1 %) bietet IBKR Ihnen eine unschlagbare Handelserfahrung. Das Beste ist, dass Sie ohne jegliche Mindesteinzahlung in jeder Währung bei IBKR beginnen können!

Interactive Brokers Group zählt zu den renommiertesten ECN-Brokern und ist an der NASDAQ börsennotiert. Zusätzlich wird das Unternehmen von mehreren bedeutenden Finanzaufsichtsbehörden überwacht, was Ihnen eine vertrauensvolle Partnerschaft garantiert und die notwendige Sicherheit und Stabilität für Ihre Investitionsentscheidungen gewährleistet.

Saxo Bank

Saxo Bank – Handelsplattform

Saxo Bank: Die wichtigsten Merkmale

Aktive Trader, die ECN-Broker nutzen, schätzen das hochwertige Erlebnis und Design, das Saxo Bank bietet. Im folgenden alle wichtigen Merkmale der Saxo Bank zur Verfügung:

Saxo Bank – die wichtigsten Merkmale
Außerbörslicher Handel Ja
Trading-Signale Ja 
Finanzinstrumente Forex, Aktien, ETFs, CFDs, Optionen, Futures, Anleihen und Fonds
Order mind. Gebühr Variabel, Aktien beginnen bei 3 $ pro Trade.
Forex Gebühren Variabel, beginnend bei 0,07 Basispunkten.
Regulierungsbehörden FSA, FCA, MAS, FINMA, ACPR, AMF, DNB, FSMA, NBB, SFC, ASIC

Saxo Bank: Vor- und Nachteile

Im Folgenden präsentieren wir Ihnen eine detaillierte Analyse der Vor- und Nachteile von Saxo Bank:

Vorteile Nachteile
Große Auswahl an Finanzinstrumenten. ✖ Kein Live-Chat.
Keine monatliche Inaktivitätsgebühr. ✖ Hohe Mindesteinzahlung.
Umfassender Support ✖ SaxoTraderPRO ist leistungsstark, erfordert jedoch eine Einarbeitungszeit.
✔ Komplexe Auftragstypen und Kontoschutzfunktionen für nahtloses Risikomanagement. ✖ Mehr vordefinierte Layouts bei SaxoTraderPRO wünschenswert.
Transparente Gebühren
✔ Seriöser Hauptsitz in der Schweiz und Regulierung durch verschiedene Aufsichtsbehörden.
Beeindruckende Handelsplattformen.

Saxo Bank: Ein Überblick

Saxo Bank hat in unserem Ranking den zweiten Platz erreicht und ist ein erstklassiger Broker mit einer starken Forschungsorientierung. Über 30 Jahre Erfahrung und erfolgreiche Bewältigung mehrerer Finanzkrisen sprechen für sich. 

Das Unternehmen wurde vor 1992 gegründet und hat eine große Auswahl an Produkten, darunter auch Forex-Trading. Mit einer modernen Handelsplattform, umfangreichen Marktanalysen und wettbewerbsfähigen Gebühren für den Forex- und Fonds-Handel ist es eine hervorragende Wahl für Anleger. Erstklassige Marktanalysen ermöglichen Ihnen fundierte Anlageentscheidungen. Darüber hinaus bietet es eine ausgezeichnete Liquidität und Ausführung für wichtige Forex-Paare zu einem günstigen Preis von 0,60 Basispunkten. Die mobile App SaxoTraderGO ermöglicht Ihnen den Zugriff auf über 190 Währungspaare und Echtzeit-Handelsbenachrichtigungen.

Es gibt jedoch ein paar Dinge, auf die Sie achten sollten: Die Mindesteinzahlung bei Saxo ist höher als bei anderen Brokern und beträgt 10 €. Die meisten Saxo-Kunden beginnen mit Forex-Margin-Raten von 3,33 %. Es fallen Inaktivitätsgebühren an, falls Sie Ihr Konto längere Zeit nicht nutzen. Darüber hinaus sind die Handelsgebühren für Aktien relativ hoch. Beachten Sie, dass Saxo kein Discount-Broker ist. Dafür bietet Saxo eine fortschrittliche Handelsplattform, die durch umfangreiche Marktanalysen ergänzt wird, um Ihnen bei Ihren Entscheidungen zu helfen.

Neben SaxoTraderGO bietet die Firma noch zwei weitere Plattformen an, die auf unterschiedliche Anforderungen zugeschnitten sind: SaxoInvestor und SaxoTraderPRO. SaxoInvestor ist ideal für Gelegenheitshändler oder -investoren, während SaxoTraderPRO die notwendigen Trading-Tools, technischen Indikatoren und Warnungen bietet, um professionelle Trader zufriedenzustellen.

Das Unternehmen ist von verschiedenen Aufsichtsbehörden wie der britischen FCA und der schweizerischen FINMA reguliert. Sie können sich also sicher sein, dass das Unternehmen entsprechende Standards einhält und in Übereinstimmung mit den Vorschriften agiert.

DEGIRO

DEGIRO – Handelsplattform

DEGIRO: Die wichtigsten Merkmale

Wir haben für Sie einen umfassenden Überblick über DEGIRO zusammengestellt:

DEGIRO  – die wichtigsten Merkmale
Außerbörslicher Handel Ja
Trading-Signale Nein
Finanzinstrumente Aktien, ETFs, Investmentfonds, Anleihen, Futures und Optionen
Gebühren €/£0 für bestimmte ETFs oder 1 €/£ pro Trade.
Forex Gebühren 25 Basispunkte.
Regulierungsbehörde BaFin

DEGIRO: Vor- und Nachteile

Im Folgenden finden Sie eine Tabelle mit den wichtigsten Vor- und Nachteilen von DEGIRO:

Vorteile Nachteile
Mehr als 50 Börsen in über 30 Ländern. ✖ Kein Demokonto.
Sehr günstige Preise. ✖ Keine Anfängerschulung verfügbar.
Breites Angebot an Finanzinstrumenten. ✖ Benutzeroberfläche der Homepage ist nicht sehr benutzerfreundlich.
Kein Mindesteinzahlungsbetrag erforderlich ✖ Kein Metatrader Broker.
Schneller Kundensupport und Support-Center.
Einfache Depoteröffnung: Das Depot kann online ganz ohne Video- oder Post-Ident eröffnet werden.
Kostenlose ETF-Transaktionen; Kostenlose Anmeldegebühr; Keine Inaktivitätsgebühren; Keine Depotgebühren;

DEGIRO: Ein Überblick

DEGIRO ist ein führender Online-Broker in Europa, der sich auf den Handel mit Aktien, Optionen und ETFs spezialisiert hat. Als Discount-Broker verzeichnet DEGIRO in Europa mehr als 2 Millionen Kunden – von Einsteigern bis hin zu erfahrenen Investoren. Das Unternehmen bietet günstige Gebühren, keine Inaktivitätsgebühren und keine Mindesteinzahlung. Zusätzlich können Sie US-Aktien provisionsfrei handeln, müssen aber eine kleine externe Gebühr bezahlen.

DEGIRO ist eine kostengünstige Trading-Plattform, die Ihnen den Handel mit Aktien und Optionen ermöglicht. Dank moderner Tools können Sie sogar außerhalb der regulären Handelszeiten handeln. Allerdings bietet DEGIRO im Vergleich zu IBKR oder Saxo keine Premium-Tools an. Auf der Plattform können Sie außerdem Futures, Optionsscheine, Fonds, Anleihen und gehebelte Produkte handeln. Wenn Sie auf der Suche nach einer kostengünstigen Option sind und keine Gebühren für Verwahrung und Inaktivität zahlen möchten, ist DEGIRO die ideale Wahl für Sie.

DEGIRO ist ein solider Anbieter für den Handel mit Aktien und ETFs außerhalb der regulären Handelszeiten über die Tradegate-Börse. Es ist jedoch wichtig zu beachten, dass es keine Unterstützung für den Handel mit ausländischen Währungen und keine Benachrichtigungen über Handelsaktivitäten bietet. Wenn Sie an der Tradegate-Börse handeln, müssen Sie eine feste Gebühr von €3,90 pro Transaktion zahlen.

Freedom24

Freedom24 – Handelsplattform

Freedom24: Die wichtigsten Merkmale

Freedom24 ist ein Broker, der im Jahr 2008 gegründet wurde und mittlerweile über 400.000 Kunden bedient. Was uns besonders beeindruckt, ist das einzigartige Angebot von Freedom24, das den Handel mit neuen Aktien zu IPO-Preisen ermöglicht – ein echtes Highlight für Investoren! Wir sind der festen Überzeugung, dass Freedom24 einer der besten ECN-Broker ist und bieten Ihnen im folgenen einen umfassenden Überblick:

Freedom24  – die wichtigsten Merkmale
Außerbörslicher Handel Nein
Trading-Signale Ja
Finanzinstrumente Aktien, ETFs, Anleihen, Futures und Optionen sowie Neuemissionen zu IPO-Preisen.
Gebühren Ab 0,012 € pro Aktie.
ETFs 200-250 Basispunkte.
Regulierungsbehörde CySEC, BaFin, SEC

Freedom24: Vor- und Nachteile

Die folgende Liste gibt Ihnen einen Überblick über die Vor- und Nachteile von Freedom24:

Vorteile Nachteile
Kauf von neuen Aktien zum IPO-Preis Hohe Transaktionsspesen bei IPO Käufen.
Sehr günstige Preise. Keine Sparpläne.
Niedrige Provisionen für den Handel mit Aktien und ETFs. Hohe Währungsumrechnungsgebühr.
Kein Mindestbetrag für den allgemeinen Handel erforderlich. Auszahlungen kosten 7 €.
Demo-Konto verfügbar.
Modern, elegant und einfach für jedermann zu bedienen.
Keine Depot- und Verrechnungskontogebühr.

Freedom24: Ein Überblick

Zum ersten Mal können auch Privatanleger direkt beim Börsengang (IPO) eines Unternehmens, wie zum Beispiel dem Databricks IPO, Aktien erwerben. Bisher war es lediglich institutionellen Anlegern gestattet, solche Investitionsmöglichkeiten zu nutzen. Doch mit Freedom24 haben auch Privatanleger nun die Chance, in den Databricks IPO zu investieren und von den zukünftigen Erfolgen des Unternehmens zu profitieren. Dabei haben sie die Wahl zwischen verschiedenen Plänen wie Smart, Fix oder Super in Euro und All Inclusive in USD. Jeder Plan bietet dabei seine eigenen Vorteile und es gibt keinen Mindestanlagebetrag – mit einer Ausnahme: Börsengänge, wo eine Mindesteinlage von 2.000 € verlangt wird.

Wir möchten Sie außerdem auf eine großartige Funktion für Anfänger und erfahrene Trader aufmerksam machen: Der InvestIdeas Blog bietet Ihnen umfassende Marktanalysen, fundierte Empfehlungen und Prognosen.

Freedom24 bietet den Zugang zu verschiedenen Börsen weltweit an. Es handelt sich jedoch nicht um eine Plattform, die aktiv außerhalb der üblichen Handelszeiten oder mit Devisen handelt. Wenn Sie nach einer Plattform für den News-Trading suchen, könnte Freedom24 dennoch eine ausgezeichnete Wahl sein. Das Unternehmen bietet Ihnen nützliche Funktionen wie Trading-Signale, Tick-Charts und Stop-Loss-Orders, die speziell auf den Umgang mit Nachrichten ausgerichtet sind.

Kriterien eines guten ECN-Brokers

ECN-Broker bieten ihren Kunden eine Vielzahl von Vorteilen. Dazu gehören ein effizienter Handel rund um die Uhr, geringe Gebühren und Provisionen, fortschrittliche Handelsplattformen und Anwendungen sowie eine globale Reichweite in mehreren Regionen.

Mit einem ECN-Broker können Sie als aktiver Investor auch außerhalb der üblichen Handelszeiten tätig sein und von globalen Nachrichtenmeldungen profitieren. Durch den Einsatz von ECNs beim „News Trading“ können Sie schnell auf Marktereignisse reagieren. 

Die besten ECN-Broker zeichnen sich durch eine effiziente Orderausführung und die folgenden Merkmale aus:

  • Viele Währungspaare. Die führenden ECN-Broker erleichtern den Devisenhandel auch außerhalb der regulären Handelszeiten und sollten mindestens 100 Währungspaare anbieten.
  • Angemessene Gebühren. Der Devisenhandel und der Handel außerhalb der regulären Handelszeiten gehen oft mit höheren Gebühren durch Kommissionen oder Margin (Kreditzinsen) einher. Diese Erhöhungen sollten transparent und im Einklang mit den Marktstandards sein.
  • Erweiterte Handelstools. Die besten ECN-Broker für den Nachrichtenhandel helfen aktiven Händlern, die schnell und genau handeln möchten, indem sie ihnen Echtzeit-Warnungen über Ereignisse und technische Handelsinstrumente zur Verfügung stellen.
  • Geringe monatliche Einzahlungen oder Mindesteinzahlungen erforderlich. Auch wenn es in manchen Fällen höhere Gebühren für den Handel außerhalb der regulären Handelszeiten oder für den Handel mit Devisen gibt, sind die Anforderungen der Branche generell niedrig oder es gibt gar keine.
  • Sicherheit. Eine erstklassige Regulierungsbehörde wie die BaFin oder die SEC ist unerlässlich.
  • Weitere Finanzinstrumente. Um Ihre Erfolgschancen zu erhöhen, sollten Sie eine breite Diversifikation in Ihrem Portfolio anstreben und nicht alles auf eine Karte setzen, beispielsweise auf den Devisenhandel. Eine gute Portfoliozusammenstellung erfordert eine Auswahl an verschiedenen Vermögenswerten. Daher ist es ratsam, sich für einen Broker zu entscheiden, der eine breite Palette an Finanzinstrumenten anbietet, darunter Aktien, Kryptowährungen, Indizes und andere Wertpapiere.

Fazit

Zusammenfassend lautet unser Urteil nach unserem Test der 4 besten ECN-Broker 2023:

Interactive Brokers Insgesamt am besten.
Saxo Bank Beste Wahl für Finanzanalyse.
DEGIRO Beste Wahl für provisionsfreien ETF-Handel.
Freedom24 Beste Wahl für Erstnotierungen zum IPO-Preis.

ECN-Broker bieten Ihnen die Möglichkeit, von den neuesten Marktanalysen zu profitieren. Bevor Sie sich jedoch bei einem ECN-Broker anmelden, sollten Sie Ihre Prioritäten genau evaluieren, um sicherzustellen, dass der Broker Ihren Anforderungen entspricht. Achten Sie auf wichtige Faktoren wie erweiterte Handelstools, angemessene Gebühren und erstklassige Regulierungsbehörden, um die bestmögliche Entscheidung zu treffen.

FAQs

Was ist ECN-Trading?

Beim ECN-Trading handelt es sich um eine besondere Form des Handels, die sich von traditionellen Handelsmethoden unterscheidet. Das Konzept des elektronischen Kommunikationsnetzwerks (ECN) ermöglicht es den Marktteilnehmern, direkt miteinander zu handeln, ohne auf Intermediäre wie z.B. Market Maker oder andere Broker angewiesen zu sein. ECN-Broker selbst sind jedoch ein integraler Bestandteil des ECN-Netzwerks und stellen den Zugang zu diesem Netzwerk für ihre Kunden bereit.

Das ermöglicht nicht nur eine schnellere Ausführung von Transaktionen, sondern auch eine höhere Transparenz und eine bessere Kontrolle über den Handel. Darüber hinaus spielt beim ECN-Trading auch die Bewertung von Nachrichten und deren Einfluss auf die Märkte eine wichtige Rolle, um fundierte Handelsentscheidungen zu treffen.

Im Bereich des Devisenhandels gibt es zwei gängige Verarbeitungsmöglichkeiten für Aufträge. Beim STP-Modell wird Ihr Orderauftrag durch einen Broker zwischen den Liquiditätsanbietern und Ihnen weitergeleitet. Im Gegensatz dazu verbindet Sie das ECN-System direkt mit den Verkäufern, jedoch zu einem höheren Preis in Form von Handelsgebühren oder Margen.

Welche Vorteile bietet ECN-Trading?

ECNs haben primär die Funktion, direkt zwei Marktteilnehmer miteinander zu verbinden, ohne dass ein Mittelsmann dazwischen geschaltet wird. Dadurch können Sie von einer höheren Liquidität profitieren und sind nicht an bestimmte Handelszeiten gebunden. 

ECN-Broker sind in der Regel auf diese Art von Handel spezialisiert und bieten somit eine bessere Ausführungsqualität. Wenn Sie am Nachrichtenhandel interessiert sind, empfiehlt es sich, einen spezialisierten ECN-Broker zu wählen.

Was ist News-Trading?

Beim News-Trading handelt es sich um eine Trading-Strategie, bei der Sie auf aktuelle Nachrichten reagieren, wie z.B. Inflations- oder Arbeitslosenzahlen. Dabei nutzen Sie als Trader technische Indikatoren und Verbraucherstimmungsumfragen, um schnelle, kurzfristige Entscheidungen zu treffen. Es gibt jedoch auch noch andere Methoden, die Ihnen dabei helfen können.

News-Trading setzt auf das Momentum, kann aber für Trader, die sich mit Timing und technischen Indikatoren noch nicht gut auskennen, zu hohen Verlusten führen. Bevor Sie sich für diese Trading-Strategie entscheiden, sollten Sie sich daher genau über die Risiken und Möglichkeiten informieren.

Ist News-Trading für Anfänger geeignet?

Wenn Sie wenig Erfahrung mit Investitionen haben, sollten Sie sich zuerst auf die beliebtesten Investitionsstile wie „Value“ oder „Growth“ konzentrieren und die Grundlagen erfolgreicher Investoren wie Benjamin Graham und Warren Buffet lernen, bevor Sie sich mit dem Handel von Nachrichten befassen. 

Es ist wichtig, ein solides Verständnis für Finanzgrundlagen wie Bilanzanalyse, Gewinn- und Verlustrechnung und Cashflow-Statement zu entwickeln, bevor man sich an anspruchsvollere Handelsstrategien wagt. Sobald Sie diese Grundlagen gemeistert haben, können Sie Ihre Handelsstrategie um den Handel mit Nachrichten erweitern.

Johanna Plevan

Johanna Plevan verfasst Artikel zu verschiedenen Themen, insbesondere im Bereich Finanzen. Ihr Hauptanliegen ist es, komplexe Konzepte verständlich und zugänglich für ihre Leserschaft zu präsentieren. Hierbei verfolgt sie stets die neuesten Trends und Entwicklungen in der Finanzbranche, um ihre Beiträge stets auf dem aktuellsten Stand zu halten.